Internationales Opernstudio
Staatsoper Unter den Linden / Johannes Xaver Zepplin

Geförderte Projekte: Internationales Opernstudio

Das Internationale Opernstudio an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin hat im November 2007 offiziell seine Arbeit aufgenommen. Gefördert werden das Studio und seine Teilnehmer von der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung. 

Projektinformation

Unter der künstlerischen Gesamtleitung von Daniel Barenboim bereitet das Opernstudio besonders talentierte Nachwuchssänger auf eine Karriere im Musiktheater vor und fördert ihre musikalische, künstlerische und persönliche Entwicklung. Neben dem Rollenstudium kleiner und mittlerer Partien in Produktionen der Staatsoper und dem Einsatz in diesen Partien beinhaltet die Studioarbeit unter anderem Gesangsworkshops, Einzelunterricht mit namhaften Sängern und Dirigenten, Dialog- und Rezitativarbeit, Körper- und Bewegungstraining, Schauspiel- und szenischen Unterricht sowie Entwicklungsstand-Gespräche. Leiter des Internationalen Opernstudios ist Boris Anifantakis, zuvor Kapellmeister und Studienleiter am Landestheater Detmold. Daneben hatte Boris Anifantakis einen Lehrauftrag für Klavierbegleitung an der Hochschule für Musik Detmold.

Liz Mohn über das Internationale Opernstudio der Staatsoper Unter den Linden: "Das Opernstudio gibt den Sängern zum einen die Chance, die reguläre Ensemblearbeit kennen zu lernen. Es bietet ihnen gleichzeitig auch eine Art geschützten Raum, in dem sie sich behutsam entwickeln und ausprobieren können. Nicht nur musikalisch und künstlerisch, sondern auch in ihrer Persönlichkeit."

SängerInnen

: Victoria Randem

Sopran, Norwegen

: Frederic Jost

Bass, Deutschland

: Serena Sáenz

Sopran, Spanien

: Erik Rosenius

Bass, Schweden

: Aytaj Shikhalizada

Mezzosopran, Aserbaidschan

: Jaka Mihelač

Bariton, Slowenien

: Chronik

Bisherige Mitglieder des internationalen Opernstudios