ideeninitiative

Axel Clemens

Ferien-Tanzworkshop-Angebot zur Gewinnung für nachhaltige kulturelle Teilhabe-Angebote: DIE WUNDERFINDER TANZEN DURCH DIE STADT – Nachhaltigkeitsantrag

Das Projekt findet im Leipziger Osten statt, der überdurchschnittlich von Arbeitslosigkeit, niedrigem Einkommen und Migration geprägt ist. 59,9 % der Kinder unter 15 Jahren beziehen dort Sozialgeld, 28% der Einwohner:innen haben einen Migrationshintergrund. 

  • PDF

Träger/Initiator: Stiftung Bürger für Leipzig

Kooperationspartner:innen: Internationales Choreografisches Zentrum Leipzig: WS, Proberäume; Hort der Grundschule am Rabet: TN, Stellung von Räumlichkeiten

Teilnehmende: 30 TN aus dem Hort

Projektbeschreibung:

Wir wollen mit dem Projekt erreichen, dass die Kinder sich selbst als Schaffende erfahren und gemeinsam einen kulturellen Wert hervorbringen. Während der Alltag der TN von Bewegungsmangel, hohem Medienkonsum und konfliktreichen Situationen in den Familien geprägt ist, wird beim Tanzen ihrem kindlichen Bedürfnis nach Bewegung, Emotionalität und Expressivität Raum gegeben. Das Projekt ist auch eine Antwort darauf, dass die Pandemie die Lebenssituation der Kinder verschlechtert hat.
Das Projekt stellt eine Weiterentwicklung eines intergenerativen Tanzprojekts dar; die LMKMS hat die Pilotphase dieses Projekts ermöglicht. Viele Kinder besuchen gerade in den Frühjahrs- und Herbstferien ihre Horteinrichtungen, da eine Betreuung zu Hause oder gar ein Urlaub nicht ermöglicht werden können. Das Angebot an Kinderaktivitäten ist gerade in diesen beiden Ferien weniger gut ausgestattet. Deshalb soll mit diesem Projekt in den Frühjahrs- und Herbstferien 2022 ein Tanztraining für Kinder aus einer Horteinrichtung angeboten werden. Hierbei werden die TN dazu angeregt, sich körperlich und tänzerisch zu betätigen und in soziale Interaktion zu treten. In den Kursen sollen die TN mit tänzerischen Mitteln den Stadtteil erkunden. Ihnen wird die Möglichkeit gegeben, sich mit ihrem Umfeld auseinanderzusetzen und sich auf eine tänzerische Entdeckungsreise zu begeben.  Die erwachsenen Tänzer:innen aus dem übergeordneten „Die Wunderfinder tanzen Vivaldi“-Projekt sollen in diese Ferienaktionen miteinbezogen werden und begleiten die Kinder bei dem Entdecken ihrer Umwelt. Die Ferien-Projektwochen finden jeweils an 5 Tagen/ Woche zu je 3 Zeitstunden statt. 2 Tanzpädagoginnen (davon 1 in Ausbildung) vom Internationalen Choreografischen Zentrum übernehmen das Tanztraining der Gruppen. Langfristig sollen die Kinder aus diesen Ferienkursen als neue TN für ein regelmäßiges Tanztraining gewonnen und am übergeordneten „Die Wunderfinder tanzen Vivaldi“-Tanzprojekt beteiligt werden. Die Durchführung von Tanz-Projektwochen in den Ferien soll außerdem verstetigt und auf weitere Horteinrichtungen ausgedehnt werden. Es wird angestrebt, die Stadt Leipzig als Förderpartnerin für das Tanz-Angebot zu gewinnen.

: Für das Projekt bewerben

Bewerben auch Sie sich ab Mai 2020 online bei unserer „Ideeninitiative ‚Kulturelle Vielfalt mit Musik‘“. Eine Orientierung zu den erforderlichen Angaben für die Ausschreibung gibt unser Musterprojektantrag.