ideeninitiative

Theater-Show-Projekt, das durch das Zusammenbringen bestehender Vereine und vorhandener Ressourcen die Stadt bewegen möchte: Hadamar bewegt

In Hadamar und seinen 7 Ortsteilen haben 25% der Menschen keinen deutschen Pass, eine doppelte Staatsbürgerschaft oder sind Deutsche mit Migrationshintergrund. Die Lebenssituation ist abhängig von Haltung und Wahrnehmung der Befragten. Diese reichen vom Glanz einer Fürstenstadt mit Schloss und Rosengarten bis hin zum sozialen Brennpunkt, der Stadt mit der Euthanasievergangenheit sowie dem heutigen Sitz der Psychiatrie und des Regelvollzugs.

  • PDF

Träger/Initiator: IkuFaz, Interkulturelles Familienzentrum der Stadt Hadamar

Kooperationspartner: Bündnis Familienfreundliches Hadamar, Vereine, Gruppierungen, Einrichtungen und Einzelpersonen der Stadt und ihrer 7 Ortsteile: TN

Teilnehmer: 50-70 KuJ und Erwachsene aus Schulen, Kitas, Seniorenheimen, Psychiatrie … 

Projektbeschreibung:

Das Sachgebiet Soziales, Jugend und Familie der Stadt plant ein Projekt mit KuJ sowie Erwachsenen aller Altersstufen. Durch das Zusammenbringen vorhandener Ressourcen bereits existierender Vereine und aktiver Gruppierungen aller 7 Stadtteile und aktuell noch unentdeckter Talente jeden Alters soll ein bewegendes Stadt-Theater (statt Theater) entwickelt werden. Inhaltlich dreht sich das Stück um das generationsübergreifende Leben in und um die Fürstenstadt. Die Integration von selbstgeschrieben Liedern eines aus Nigeria stammenden Jugendlichen, der in den Songs seine Flucht verarbeitet sind genauso gewünscht, wie das Vortragen eines Volksliedes, das die heute 86-jährige Hadamarerin damals bei der Kartoffelernte auf dem heimischen Feld sang. Die TN-Gewinnung erfolgt online, über die Presse, durch persönliche Gespräche und über weitere Wege. Angesprochen werden sollen auch diejenigen, denen es in der Vergangenheit noch nicht möglich war, Zugang zu eigenen Kompetenzen zu erlangen. Durch das Projekt sollen die TN unterschiedliche Werte, Begabungen und Handlungsweisen kennenlernen und ein Wir-Gefühl entwickeln. Ziel des Projekts ist außerdem das Erleben eines positiven Miteinanders verschiedener Generationen und Herkünfte. Geprobt wird über einen Zeitraum von 5 Monaten in themenzentrierten Projektuntergruppen (Chor, Orchester, Tanz, Theater, Kostüm, Kulisse…) überwiegend nachmittags im Familienzentrum der Stadt. Für Mobilitätseingeschränkte können diese auch außerhalb des Familienzentrums durchgeführt werden. Abschließend wird eine öffentliche Veranstaltung und Aufführung in der Hadamarer Stadthalle bzw. im Saal des Schlosses anvisiert.

Eine Fortführung/ Installierung einer festen generationsübergreifenden Stadt-Theater-Musical-Gruppe ist wünschenswert. 1 Erzieherin/ Diplom-Sozialarbeiterin/ Familientherapeutin und 1 Sonderpädagogin/ Tanzlehrerin leiten das Projekt an.

: Für das Projekt bewerben

Bewerben auch Sie sich ab Mai 2020 online bei unserer „Ideeninitiative ‚Kulturelle Vielfalt mit Musik‘“. Eine Orientierung zu den erforderlichen Angaben für die Ausschreibung gibt unser Musterprojektantrag.