Silvia de la Muela

Mezzosopran, Stipendiatin der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung 2007-2009

Die spanische Mezzosopranistin Silvia de La Muela begann 1996 ihr Gesangsstudium an der Musikhochschule Freiburg. 1999 ging sie nach Amsterdam, um ihr Studium bei Prof. Margreet Honig fortzusetzen. Gleichzeitig studierte sie an De Nieuwe Opera Academie, wo sie mit Dirigenten wie Paul McCreesh und Kenneth Montgomery zusammenarbeitete. Zu ihrem Repertoire zählen unter anderem Dorabella in "Così fan tutte" und das Kind in "L'Enfant et les sortilèges". Darüber hinaus nahm Silvia de La Muela an Meisterkursen von Graham Johnson, Roger Vignoles, Sarah Walker, Philipp Langridge und Rudolf Jansen teil. 2002 gastierte Silvia de La Muela in Aix-en-Provence an der Académie Européenne. Dort sang sie die Rolle des Puck in dem Mozart-Abend "A Midsummer Night's Dream". 2003 nahm sie an der Kammeroper Schloss Rheinsberg an der Produktion "Triumph der Liebe" mit Madrigalen von Monteverdi teil. In der Spielzeit 2004/2005 sang Silvia de La Muela die Rolle der Lucy in der "Dreigroschenoper" an der Oper Maastricht und war am Internationalen Opernzentrum Amsterdam engagiert, wo sie als Dulcinée in Massenets "Don Quichotte" zu hören war. Weitere Engagements waren seitdem: Garcias in "Don Quichotte" am Concertgebouw Amsterdam und Sphynx/Bürgerin in "Mondschatten" an der Staatsoper Stuttgart. Zukünftige Engagements sind u. a. Mlle Dangeville in "Adriana Lecouvreur" und L'Écureuil und die Katze in "L'Enfant et les sortilèges" unter der Leitung von Ingo Metzmacher in Amsterdam.

Von August 2007 bis Juni 2009 war Silvia de La Muela Stipendiatin der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung am Internationalen Opernstudio der Staatsoper Unter den Linden. Dort war sie u. a. als Flora Bervoix in "La Traviata", als F4 in der Uraufführung von Peter Ruzickas "Hölderlin", als Frasquita in "Carmen", als Eine Kranke in "Moses und Oberon" (während der Gastspielreise in Japan September/ Oktober 2007) sowie als Blanche in "Der Spieler" (auch an der Mailänder Scala von März bis September 2008) zu hören. Des Weiteren  sang sie die Rolle der Anna Kennedy in "Maria Stuarda" und zuletzt die der Musico in Donizettis "Viva La Mamma". Nach dem Ende ihrer dortigen Ausbildung im Juni 2009 hat sie verschiedene Gastverträge, u. a. in Toulouse als Page in "Salome" und 2010 als Puck in Carl Maria von Webers "Oberon".