Milos Bulajic

Tenor

Miloš Bulajić wurde 1989 als Sohn einer Musikerfamilie in Bonn geboren. 1999 bis 2001 war er Mitglied des Staats- und Domchores und des Kinderchores der Staatsoper Unter den Linden in Berlin und gewann als Pianist und Sänger erste Preise beim Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert“ . Er studierte Klavier mit Konzertdiplom an den Hochschulen in Berlin und Würzburg, es folgte ein Gesangsstudium bei Prof. Leandra Overmann und bei Prof. Daniela Sindram. Im Sommer 2007 gab Miloš Bulajić sein Operndebüt mit Jeunesses Musicales auf Schloss Weikersheim als Don Ramiro „La Cenerentola“. Mit dieser Partie wurde er an die Theater von Braunschweig, Linz, Magdeburg und Sofia als Gast engagiert und sprang für Javier Camarena an der Opéra National de Paris unter dem Dirigenten Bruno Campanella ein. Er sang als Gast an zahlreichen Opernhäusern in Europa folgende Partien: Graf Almaviva (Innsbruck und Magdeburg), Tonio (Rostock und Karlsruhe, Royal Opera-house Covent Garden als Cover) und Libenskof in "Il viaggio a Reims", Ferrando u.v.a. an den Opernhäusern in Erfurt, Komische Oper Berlin, Freiburg, Innsbruck, Linz, Dijon, Opéra-comique und Opéra Garnier in Paris, bei den Bregenzer Festspielen, dem Verbier Festival, dem Rossini Opera Festival ROF in

 

 

Pesaro unter Dirigenten wie Alessandro de Marchi, Alberto Zedda oder Valery Gergiev. Als Don Ramiro und Belmonte war er 2014 bei den Salzburger Festspielen im Rahmen des Young Singers Project engagiert. Im Bereich Konzert und Oratorium umfasst sein Repertoire u. a. Mozarts "Requiem", Rossinis "Petite Messe Solennelle" und "Stabat Mater", Mendelssohns „Lobgesang“, Haydns „Schöpfung“ und „Stabat Mater“,  Orffs „Carmina Burana“ und J.S. Bachs „Matthäuspassion“ (Berliner Philharmonie 2011) wie zahlreiche Kantaten, Händels „Messias“ und „Johannespassion“, mit dem er europaweit mit Orchestern wie dem Dänischen Rundfunksymphonieorchester und den Bamberger Symphonikern konzertierte. Ab der Spielzeit 2015/16 ist Miloš Bulajić Stipendiat der Liz-Mohn Kultur- und Musikstiftung am Internationalen Opernstudio der Berliner Staatsoper und debütiert an der Staatsoper im Schillerthater u.a. als Giudice in „Ballo in Maschera“, 1. Geharnischter/1. Priester in „Die Zauberflöte“, Brighella „Ariadne auf Naxos“ und gastiert als Don Ramiro „La Cenerentola“ in einer Neuproduktion am Staatstheater am Gärtnerplatz in München.