Kyungho Kim

Tenor, Stipendiat der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung 2011-2013

Kyungho Kim trägt einen Bachelor für Gesang der National University of Arts in Seoul. Anfang 2011 beendete er ein Diplomstudium an der Universität der Künste in Berlin. In Südkorea war er bei verschiedenen nationalen Wettbewerben als Preisträger erfolgreich, beim „Vincenzo Bellini Wettbewerb“ in Italien wurde ihm ein Sonderpreis verliehen. Erste Konzerterfahrung sammelte Kyungho 2009 und 2010 in Venedig mit der Solopartie in Beethovens „9. Sinfonie” sowie bei Auftritten in Salzburg und Berlin. Seine studierten Partien beinhalten Nemorino, Tamino, Rodolfo, Alfredo und Herzog von Mantua. Zahlreiche Arien von Mozart, Donizetti, Verdi, Puccini und weiteren Komponisten zählen ebenfalls zu seinem Repertoire. Kyungho war Stipendiat der Richard Wagner Stiftung in Bayreuth sowie der Stiftung LYRA in Zürich.

Kyungho Kim ist von August 2011 bis Juni 2013 Stipendiat der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung am Internationalen Opernstudio der Staatsoper Berlin und singt an der Staatsoper die Rolle des Flavio (Norma), Jean (Der gestiefelte Kater), 1. Geharnischter (Die Zauberflöte), Prinz (Aschenputtel),  Primo campagno di Piacere (Rappresentatione di anima et di corpo), Spoletta (Tosca), Gaston (La Traviata), Graf von Lerma/Herold (Don Carlo), Parpignol (La Bohème), Harlekin/ein Soldat (Der Kaiser von Atlantis) und Ein Bote (Aida).