Jonathan Winell

Tenor, Stipendiat der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung 2013-2015

Jonathan Winell trägt ein Diplom der Hartt School der  Universität von Hartford, Connecticut. Zu seinen Gesangslehrern gehörten Patricia McCaffrey, Doris Jung Popper sowie Bill Schuman und Wayne Rivera. Er war als Solist zu hören in Verdis Reqiuem, aufgeführt in der Maryland Hall im Jahr 2012 sowie in einer Konzertreihe der Oper von New Jersey, in der New Yorker Lyric Opera und beim Vermont Philharmonic Orchestra. Die Central City Opera Colorado zeigte ihn 2011 als Léon in „Signor Deluso“ und als Journalisten in „Les Mamelles de Tirésias“. Dort coverte er auch Rinuccio in „Gianni Schicchi“. Tamino in „Die Zauberflöte“, Almeric in „Iolanta“ und Baroncelli in „Rienzi“ gehören ebenfalls zu seinem Repertoire. Jonathan war 2011/2010 Fördermitglied der Giulio Gari Foundation und ist Preisträger des Queens Opera Association Vocal Competition in New York.

Jonathan Winell ist von August 2013 bis Juni 2015 Stipendiat der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung am Internationalen Opernstudio der Staatsoper Berlin und singt dort u.a. Ein Hauptmann der Bogenschützen in Simon Boccanegra.