Clara Corinna Scheurle

Mezzosopran

Clara Corinna Scheurle ist deutscher Herkunft mit ungarischen Wurzeln und wurde 1991 in Badenweiler geboren. Die Universität der Künste in Berlin absolvierte sie 2015 mit einem Bachelor of Arts bei den Professoren Enrico Facini und Carola Höhn. Danach wurde die Mezzosopranistin an der Theaterakademie August Everding von Professorin Christiane Iven unterrichtet. In ihrer Zeit an der Universität der Künste in Berlin übernahm sie die Rolle der Dorina in „Fra i due litiganti il terzo gode“ (Giuseppe Sarti). An der Theaterakademie August Everding spielte sie die Mercédes in „Carmen“. Außerdem übernahm sie diverse Alt-Partien in Oratorien wie zum Beispiel „Membra Jesu nostri“ (Buxtehude, D.), „Stabat Mater“ (Pergolesi,G.) und die „Matthäuspassion“ (Bach, J. S.). Im Juni 2017 ist sie in der Reaktorhalle München als Fatima in „Die arabische Nacht“ von Christian Jost unter der Leitung von Eva Pons zu sehen. Clara Corinna Scheurle war Semifinalistin bei dem Internationalen Gesangswettbewerb NEUE STIMMEN 2015. Außerdem war sie Stipendiatin der Stiftung Hans und Eugenia Jütting in der Hansestadt Stendal. Am nationalen Wettbewerb „Jugend musiziert“ in Deutschland und Österreich

belegte sie den ersten Platz. Von September 2017 bis Juli 2019 ist sie Stipendiatin der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung im Internationalen Opernstudio der Staatsoper Berlin.