The Next Generation! Das Sind Wir!

Träger/Initiator:

Fatma Express
Projektleitung: Saher Khanaqa-Kükelhahn
An der Gete 118
20211 BremenTel.: 0151/11 51 63 76
E-Mail: khanaqasaher [at] hotmail [dot] com 

Web: www.fatma-express.de

Teilnehmer:

15-20 Jugendliche mit vornehmlich türkischen oder russischen Wurzeln aus Bremen-Ost

Kooperationspartner:

Jugendtreff Rotes Haus des DRK, Bremen (gemeinsame Durchführung und TN)

 


Projektbeschreibung

Die persönlichen fünf Gebote des Lebens entwickelt mit Bremer Jugendlichen und in einem Musical gezeigt.

Der Bremer Osten gehört zu den sozial benachteiligten Gebieten, es herrscht hohe (Jugend-) Arbeitslosigkeit und soziale Not. Die meisten Jugendlichen aus dem Bezirk durchlaufen nach Ende ihrer Schulzeit eine Odyssee von Nachqualifizierungen und Überbrückungsmaßnahmen. In diesem Projekt sollen die TN, die sich bereits aufgrund mangelnden Erfolgs im Schulsystem im „Versagensgefühl“ befinden, eine Möglichkeit bekommen, eigene Talente zu entdecken und weiterzuentwickeln, mit ihren vorhandenen Ressourcen Anerkennung zu erlangen, sowie voneinander und übereinander dazu zu lernen – bevor sich die negativen Feedbacks in ihrem schulischen und beruflichen Leben manifestieren. Schauspiel, Gesang und Theater sollen bei der Identitätsfindung, Orientierung und der Entwicklung der Sozialkompetenz behilflich sein. In einem bestehenden engen Netzwerk von Schulen, dem Jugendtreff und weiteren Jugend- und Bürgerzentren stellt das Projektteam Jugendlichen das Projekt vor, um sie für‘s Mitmachen zu begeistern. Die TN durchlaufen in der Gesamtgruppe zunächst eine Kennenlernphase, in der biografische Daten, Interessen, Erfahrungen und Erlebnisse sowie Informationen zu den unterschiedlichen Lebenslagen ausgetauscht werden.

Es folgen eine Bestandsaufnahme in Einzelgesprächen, Achtsamkeits- und Gefühlskontrollübungen sowie Gruppenspiele. Im nächsten Schritt formulieren die TN in der Gruppe die 5 wichtigsten Regeln und Werte für das zukünftige Leben hinsichtlich Beruf, Alltag, Familie, Freundschaften, etc.. Diese 5 Gebote des Lebens werden erforscht, so z.B. der Wunsch nach einer späteren Familiengründung – was gehört dazu und was muss man vorher dafür leisten? Wie ist später Verantwortung zu tragen? Aus diesem individuellen und biografischen Material entwickelt die Gruppe unter Anleitung 1 Psychologin, 1 Musik- und Theaterpädagogen und 1 Tanzpädagogin ein Musical. In Schauspiel-, Tanz- und Gesangsworkshops werden alle Songs und Szenen zu den „5 Geboten“ gemeinsam entwickelt. Geprobt wird 3-4 Std. in der Woche im Jugendtreff Rotes Haus.
Abschließend folgt die Musical-Aufführung im Bürgerzentrum des Stadtteils. 60-70% der Kinder und Jugendlichen im Stadtteil haben einen Migrationshintergrund. Das Projekt läuft von November 2012 bis März 2013. Die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung unterstützt das Projekt mit einer Fördersumme in Höhe von 4.875 Euro.