RAP’S RAUS

Integration

Träger/Initiator

Geschwister-Scholl-Realschule, Gütersloh

Teilnehmer

2 Sprachförderklassen der Realschule

Kooperationspartner

Jugendtreff „Bauteil 5“ (Weberei): Durchführungsort, Gütersloh TV: techn. Unterstützung

 

 

 

 


Projektbeschreibung

Bei unserem Projekt sollen zugewanderte Kinder und Jugendliche durch das Medium Musik in ihre neue Umgebung integriert werden.  Sie sollen eine Stimme in ihrem neuen Lebensraum bekommen und in ihrer Entwicklung gestärkt werden. Am Ende des Projekts soll ein selbstproduzierter Song mit eigenem Musikvideo entstehen, in dem sich die Kinder und Jugendlichen als Mitwirkende der Kulturlandschaft ihres neuen Zuhauses „Gütersloh“ zeigen.
Dieses Projekt steht im Kontext der Integrationsarbeit mit den Sprachförderklassen der Geschwister-Scholl-Schule. Die Schüler sollen die Möglichkeit bekommen, sich auch außerhalb der Schule zu integrieren, sich musikalisch auszuprobieren und neue Kontakte zu knüpfen. Zunächst sollen sich die TN ihrer eigenen Musikalität bewusst werden, denn sie bringen einen großen Pool an musikalischem Wissen aus ihren Herkunftsländern mit. Dieses Wissen und dieses Gefühl für unterschiedliche Musikkulturen bilden den Grundstein der weiteren musikalischen Arbeit. 
Mithilfe 1 Musikproduzenten/Hip-Hoppers aus Gütersloh, werden sich die TN mit den Bausteinen Rhythmus/Songwriting auseinandersetzen und gemeinsam ein Genre für den neuen Song finden. Im nächsten Teil des Projekts sollen 1 bis 3 Songs produziert werden. Zum Schluss wird mithilfe des Filmteams GüterslohTV ein professionelles Musikvideo gedreht. Das Projekt findet über 8 Wo. zunächst 1 x wö. für ca. 1 bis 2 Stunden im Nachmittagsbereich statt. In der Endphase des Projekts werden auch ganze Projekttage stattfinden. Die Proben finden je nach Probeninhalt in der Schule oder im Jugendtreff Bauteil 5 statt und werden zu Beginn von 2 Pädagogen/Sozialarbeitern der Schule in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Experten geleitet. 
Am Ende des Projekts soll eine Abschlussveranstaltung stattfinden, zu der auch Gäste aus den verschiedenen Institutionen eingeladen werden. Die Ergebnisse des Projekts sollen live und im Film präsentiert werden. Das Projekt verfolgt das Ziel, die kulturelle Vielfalt, die es in Gütersloh immer mehr gibt, durch musikalische Projekte zu veranschaulichen, sie wertzuschätzen und ihr ein Sprachrohr in der Kulturszene Güterslohs zu geben. Die Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund, die oft eine schwere Flucht oder unsichere Lebensbedingungen hinter sich haben, sollen einen Ort finden, an dem sie willkommen sind, wo sie Kontakte knüpfen können und wo sie die Wertschätzung und Förderung ihrer kulturellen Hintergründe erfahren. 


Kontakt vor Ort:
Geschwister-Scholl-Realschule 
Frau Carolina Rüther / Herr Fadi Matusch 
Am Anger 54 
33332 Gütersloh
Tel.: 05241/82 23 26
E-Mail: buero [at] rsgss [dot] schulen-gt [dot] de