INTER BÜREN – SCHREIB DEIN LIED

Integration

Träger/Initiator

AWO Kreisverband Paderborn
Herr Christoph Horst
Albinstr. 2
33098 Paderborn
Tel.: 05251/39 05 310
E-Mail: c [dot] horst [at] awo-paderborn [dot] de

Teilnehmer

10 Jugendliche/ junge Erwachsene osteuropäischer Herkunft, Flüchtlinge, Sinti und Roma und aus dem Jugendrat der Stadt

Kooperationspartner

Jugendpflege der Stadt Büren, ehrenamtliche Flüchtlingsbetreuung: TN-Akquise, Inhaltliche Abstimmung

 


Projektbeschreibung

Erarbeitung eines deutsch-englischen Songs, der die Zuwanderungserfahrung jugendlicher Aussiedler und Flüchtlinge thematisiert.

Büren ist eine mittlere Stadt mit ca. 23Tsd. Einwohnern. Aufgrund der historischen Gegebenheiten vor Ort (ehemalige Natosiedlung in der Stadt) sind in den 1980er-2000er Jahren  (Aussiedler) und aktuell (Geflüchtete) zahlreiche Menschen (ca. 1/3 der Bevölkerung) mit einem Migrationshintergrund in der Stadt aufgenommen worden. Diese veränderte Sozialstruktur führt zu einem erhöhten Integrationsbedarf in der Zielgruppe und spiegelt sich auch in der Besucherstruktur des Jugendzentrums wider. Mit den TN soll ein Song in deutscher und englischer Sprache erarbeitet werden, der die Gemeinsamkeiten in der Zuwanderungserfahrung jugendlicher Aussiedler und Flüchtlinge thematisiert. Die Musik orientiert sich an üblichen Rock-Pop-Instrumenten inklusive Background-Gesang. Näheres wird nach einem anfänglichen musikpädagogischen Input von den TN selbst nach eigenen Wünschen erarbeitet, nur nach Bedarf wird interveniert.

Die Ausstattung des Proberaums im Treff 34 in Büren lässt vielfältige Variationen zu. Die TN sollten über nur geringe Vorkenntnisse verfügen und somit mit dem Musikpädagogen eine neue Möglichkeit der instrumentalen Ausdrucksmöglichkeit erleben, die eine oftmals schwierige sprachliche Verständigung ergänzt. Musik ist damit ein Mittel, eine zuvor sehr heterogene Gruppe zusammenarbeiten zu lassen und somit soziale Zusammenhänge aufzubauen, die auch über das Projekt hinaus durch den Multiplikatorenfaktor ein Erlebnis des Miteinanders ermöglichen. In der Vorbereitung eines Videos, das auf youtube und Snapchat veröffentlicht werden soll, können die TN weitere Jugendliche zur Mithilfe nach Bedarf mobilisieren und eine Einbindung der TN die Strukturen der Jugendszene vor Ort wird ermöglicht. Das Angebot soll wöchentlich an einem Werktag in den Abendstunden stattfinden, angeleitet von 1 Musikpädagogen. Als Abschluss ist ein Videodreh an zwei Wochenenden als Intensivphase vorgesehen. Schließlich ist geplant, mit diesem Song live auf einem Flüchtlingsfest aufzutreten.