DIE REISE NACH RÜYA

Integration

Träger/Initiator

Initiative BAHTALO & Arbeit und Leben e. V.
Frau Annegret Keller-Steegmann
Paschacker 20
47228 Duisburg
Tel.: 0157/73 73 2281
E-Mai: kest [dot] anne [at] gmail [dot] com

Teilnehmer

Ca. 25 Kinder aus Duisburg-Rheinhausen und ca. 25 Kinder aus Flüchtlingsfamilien

Kooperationspartner

Sekundarschule RH:  Projektorganisation und -durchführung sowie Räumlichkeiten

 


Projektbeschreibung

Eine Musicalproduktion mit Kindern und Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrung.

Unsere neue Musicalproduktion „Die Reise nach Rüya" soll im November starten und im Mai auf der Bühne des KOM’MA-Theater Rheinhausen zu erleben sein. Eine Postbotin fragt sich verzweifelt, wo sie das Paket mit der Anschrift „Rüya sehri“ abgeben soll. „Rüya sehri“ heiße auf Türkisch „Traumstadt“, sagt der alte Captain, und die suche er schon sein Leben lang. Was er denn suche, fragen die einen. Die Postbotin beharrt darauf, das Paket ausliefern zu müssen, denn wer weiß denn schon, was darin ist und wer sehnsüchtig darauf wartet. Und so stechen sie in See: die Postbotin, der alte Captain und noch ein paar Abenteurer – zu einer gefährlichen Reise. Phase 1 (Nov.- Dez. 17): Spaß haben, Präsenz und Disziplin üben, Erfahrungen mit sich u. den anderen Kindern, dem Team und mit den Künsten machen – ein grundlegendes musikalisches, tänzerisches u. künstlerisches Ausdrucksvokabular erarbeiten – die Spielidee und Aktionsformen/ Qualitäten der diversen Stationen der Reise begreifen, den eigenen Platz entsprechend der eigenen Bedürfnisse finden.

Phase 2 (Jan. - März 18): Entwicklung der Musiken, Szenarien, Choreographien in den einzelnen Gruppen/Stationen und erste gegenseitige Präsentation im Plenum.
Phase 3 (April - Mai 18): Integration der Ergebnisse (Projekttage nach Ostern angedacht), GP und Premiere im Mai. Die Internationale Kinder- und Jugendbühne BAHTALO trifft sich immer donnerstags 16 - 18 Uhr in der Sekundarschule Rheinhausen zu Musik-, Tanztheater- und Kunstwerkstätten. Die Spielidee bietet Kindern unterschiedlicher Herkunft, Kindern mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen, Bedürfnissen u. Talenten die Möglichkeit, ihre Ideen und Stärken einzubringen. Wovon träumst Du? Was vermisst Du? Was hindert Dich, Deine Träume zu verwirklichen? Und das müssen gar nicht Krieg und Flucht sein, wie sie die kleinen Flüchtlinge erlebt haben, oder die Herausforderung, als ‚Übersetzer’ der Familie eine Verantwortung zu tragen, der sie nicht gewachsen sind. Jeder kann sich mit seinen Talenten und Neigungen einbringen. Die Reise-Stationen unterscheiden sich in Charakter, Tempo, Farbe, Klang, Ausdrucksqualität und setzen jeweils andere künstlerische Akzente.