Abschlussaufführung des Projekts „Amos träumt – oder Die Reise nach Rüya“

Die Internationale Kinder- und Jugendbühne BAHTALO feierte am Dienstagabend vor vollbesetzten Rängen im KOM'MA-Theater in Duisburg-Rheinhausen ihre Premiere und Abschlussaufführung zum Projekt „Amos träumt – oder Die Reise nach Rüya“. Die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung hatte das Projekt 2017 als eines von 14 unter deutschlandweit 103 Bewerbungen anlässlich ihrer „Ideeninitiative ‚Kulturelle Vielfalt mit Musik‘“ für eine Förderung ausgewählt und dessen Umsetzung mit 4.000,-- Euro unterstützt.

Begrüßt wurden die Besucher und das Ensemble von Duisburgs Kulturdezernent Thomas Krützberg, der Direktorin der kooperierenden Sekundarschule Rheinhausen, Martina Seifert, und der Geschäftsführerin der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung, Nadine Sträter.

Eine phantastische Traumgeschichte haben die rund 50 jungen Darstellerinnen und Darsteller aus aller Welt auf die Bühne gebracht: Ein Fluch wurde über Rüya, die Hauptstadt von Traumland, gelegt. Nun können keine Träume mehr an die Menschen verschickt werden. Die Mauer um Rüya wächst höher und höher, Dunkelheit breitet sich aus. Wird es Amos und seinen Freunden gelingen, die Träume zu retten? Das Musical wurde toll gespielt und komplett selbst gestaltet, von der Geschichte über die Texte und Tänze bis hin zum Bühnenbild. Musikalisch live begleitet wurde das Stück am Keyboard von Projektleiterin Annegret Keller-Steegmann und vom Jungen Ensemble Ruhr.

Die Internationale Kinder- und Jugendbühne Bahtalo möchte mit Kunst, Kultur, Musik, Spiel und Bewegung Sprachbarrieren überwinden und die Annäherung zwischen Zugewanderten und in Duisburg-Rheinhausen lebenden Menschen und Kindern ermöglichen. Obwohl jedes Kind in Deutschland das Recht auf Zugang zu Bildung und Schulunterricht hat, ist für geflüchtete Kinder dieser Zugang häufig erschwert oder kaum möglich. 

So sind in Duisburg rund 300 Kinder unbeschult, Bahtalo setzt sich neben kultureller Bildung und interkulturellem Miteinander auch für eine Beschulung am Nachmittag durch eine ehrenamtliche Lehrerinitiative ein.

Mit ihrer „Ideeninitiative ‚Kulturelle Vielfalt mit Musik‘“ hat die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung seit 2008 bundesweit insgesamt 138 Integrationsprojekte mit rund 550.000 Euro gefördert. Der Projektaufruf für 2018 erfolgt in diesen Tagen.